filmstill-unknown-recipient

2'12" FOR AN UNKNOWN RECIPIENT

Experimenteller Kurzfilm, 2 min, HD, 2016
Buch, Regie, Kamera, Montage: Dan Dansen, Renen Itzhaki, Betül Merve Tekoglu, Verena Sepp


Wie sieht das Telefonbuch aus, wenn es als Partitur für einen experimentellen Kurzfilm gelesen wird?

»2'12" for an unknown recipient« ist eine Videoperformance für Körper, Stimme und Kamera, basierend auf acht Telefonnummern, deren Startpunkt zufällig gewählt, aber dann in der Reihenfolge des Telefonbuchs ausgesucht werden. Die Performance folgt der Partitur, die aus diesen Nummern entsteht und die die Kamerabewegungen, Körperbewegungen und die Stimme festlegen. Die erste Nummer der ausgewählten Telefonnummer bestimmt die Körperbewegung, die zweite Nummer die Kamerabewegung und die dritte die Zeit in Sekunden oder Frames. Auf dieser Struktur basiert auch der Ton. Die erste Zahl bestimmt die Art des Sounds und die zweite Zahl die Dauer dieses Sounds. Die Performance und die Länge der Performance unterscheiden sich je nachdem, wie viele Telefonnummern ausgesucht werden und wie sich dieses zusammensetzen.

Nachahmung ausdrücklich erwünscht!



TERMINE



München
13.02.2016
»2'12" for un unknown recipient« beim 17. Internationalen Kurzfilm Festival Bunter Hund
17:00 Screening als Teil des Kurzfilmprogramms Trash und Sonderbares
Im Werkstattkino, Fraunhoferstraße 9, München


München
12.02.2016
Premiere des experimentellen Kurzfilms »2'12" for un unknown recipient« beim 17. Internationalen Kurzfilm Festival Bunter Hund
22:00 Screening als Teil des Kurzfilmprogramms Trash und Sonderbares
Im Werkstattkino, Fraunhoferstraße 9, München